Tage wie dieser

Heute ist wieder so ein Tag. Nicht kalt nicht warm- nicht Frau nicht Mann. Gestern schönes Wetter, heute muss die Heizung wieder angemacht werden. Und irgendwie hab ich auch zu nichts Lust. Seit ein paar Tagen kommen auch nur merkwürdige Gestalten. Kriegen das Maul nicht auf, und stellen sich hin, als wenn sie alleine sind.Die einen stellen sich schräg hin, fahren dir dabei über die Stromleitung- andere stellen sich so hin das keiner mehr raus und rein kommt. Und zum Lachen gehen sie dann in den Keller. Na aber ein gutes hat es auch. Seit wir hier sind ist noch keiner gekommen um Standgebühr zu kassieren. Morgen werden wir uns mal wieder Richtung Düsseldorf bewegen.

16.4.15 20:50, kommentieren

Haltern am See

Eigentlich wollten wir heute in Bad Bentheim den nächsten Stop einlegen.Wirklich ein sehr grosser Standplatz. Direkt unter der Burg und sehr zentral gelegen. Aber 8 Euro nur an Standgebühr für 24 Stunden, wollte ich nun wirklich nicht bezahlen. Da wundert es nicht, das auf weiter Flur nur ein Holländer da stand. Wir sind dann einfach wieder abgefahren bis Haltern am See. Hier haben wir letzte Woche schon gestanden. Eigentlich kostet die Standgebühr 5 Euro pro angefangenen 24 Stunden. Aber letztes mal haben wir für 4 Tage nur 5 Euro bezahlt. Hier ist es wohl so- Vielleicht kommt einer Vieleicht nicht. Strom kostet für 8 Stunden 1 Euro. Sehr viele Standplätze im Moment noch hinter dem Schwimmbad. Entsorgung Gratis ,ca 100 Liter Wasser kosten 1 Euro. Alles im allen sehr angenehm hier. Der einzige Nachteil nur eine Stromsäule, mit 8 Anschlüssen. Wer also nicht direkt an der Säule steht sollte eine grosse Kabeltrommel dabei haben. Die Innenstadt ist in 10 Minuten zu erreichen. Der See liegt ca 200 Meter weiter. Tiere auch kein Problem. Ich weiss noch nicht wie lange wir bleiben. Heute morgen hatten wir Besuch von Emsi aus dem Forum http:// www.busfreaks.de. Ein tolles Forum für WoMos und Oldtimer H

14.4.15 20:03, kommentieren

Was hier alles rumschwimmt

Hab sowas noch nie gesehen. Dachte zuerst das ist ein Bieber. Ist aber eine Bisamratte. Wusste gar nicht das die so groß sind der König gedenkt zu ruhen. Heute mal nichts besonderes gemacht. Bisschen Wasser aufgefüllt, ein bisschen einkaufen gewesen. Dann ein wenig den Putzlappen geschwungen. Da fällt mir ein was ich schon immer mal loswerden wollte. Warum ist es für die Männer so schwer, nach dem Pinkeln ( meiner ist Spanier und die pinkeln im Stehen) diesen Deckel oder zumindest die Klo Brille zu schliessen? Das sind so Sachen die regen mich wirklich auf. Aber ich glaube das muss so sein, damit ein Mann sich wie ein Mann fühlt.

13.4.15 18:25, kommentieren

Warten auf schönes Wetter

Gibt immer was zu tun. Stehen immer noch in Twist. Wetter ist bescheiden. Wir haben ja auch eine Flach Satelliten Antenne. Aber in den ganzen Zeit wo wir im WoMo wohnen, ist es uns nicht gelungen ein Fernsehbild zu erzeugen. Was mir wohl gelungen ist, einen permanenten Krampf im Arm zu bekommen, einen steifen Hals und fast immer Streit mit meinem Partner. Letzte Woche hatte ich die Faxen dicke und habe uns eine kleine 35 cm Camping Antenne mit Reciver gekauft. Mit Koffer, 10 Meter Kabel, Gummisaugfuss. . Keine 3 Minuten, das Ding an die Scheibe gepappt und Voila. Deutsches, Französisches und Spanisches Fernsehen. Dumm nur das ich mir nun den ganzen Tag ausländische Sender anschauen muss. Kann aber jeden zu so einer Antenne raten. Man erspart sich eine Menge Stress. Und teuer war sie auch nicht.

13.4.15 14:09, kommentieren

Mo unser Labbi

das ist Mo

12.4.15 18:34, kommentieren

Hallenbad in Twist

Wir stehen immer noch neben dem Hallenbad in Twist. Gestern war das Wetter ja sehr bescheiden, obwohl Sonne angesagt war. Bin dann schwimmen gegangen und heute morgen auch. Die Eintrittskarte sind niedrig. 2 Euro Erwachsene und 1 Euro Kinder und Schwerbehinderte ab 50%. Hier bezahlt man wie gesagt keine Standgebühr für WoMos, und es gibt auch keine zeitliche Begrenzung. VE- kostet auch nichts. Strom kostest für 2 KW 1 Euro. Es sind 7 Stellplätze da, aber es können noch 3 weitere da stehen. Die sollten allerdings eine ziemlich lange Kabeltrommel dabei haben, da es nur eine Stromzähler gibt. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein kleiner See, der beangelt, werden kann. Man braucht keine Angellizenz, muss sich aber eine Tageskarte- im Raiffeisen-Markt holen. 😄 Kostet 10 Euro und es wird auch kontrolliert. Lidl und Raiffeisen- Markt liegen genau gegenüber vom Stellplatz. Hinter dem See liegen Kik, Aldi ,Bäckerei, eine Bank und Tankstelle.

12.4.15 10:12, kommentieren

Ist alles gar nicht so einfach

Da habe ich mir ja richtig was vorgenommen. Hab mir eigentlich sehr viel einfacher vorgestellt. Das Bloggen.
Nun gut, werde versuchen das beste daraus zu machen.
Aber wo beginnt man? Vieleicht hat ja auch jemand Fragen zu dem Thema
Wohnen im Wohnmobil. Ich werde versuchen alles diesbezüglich zu beantworten.
Ich fange einfach mal an zu erzählen, warum wir im WoMo leben.Und es einfach geil finden!

Wie ich schon erwähnte, bin ich 32 Jahre international Fernverkehr gefahren. Die letzten 20 Jahre habe ich fast ausschließlich in Spanien gearbeitet und gelebt. Dort habe ich auch meinen Partner Manolo kennengelernt. Richtig er ist Spanier und leider spricht er kein Deutsch.
Er ist der Meinung er spricht perfekt Französisch, Kastelan und Katalanisch und er sieht nicht ein, warum er Deutsch lernen sollte, da wir ja eh wieder nach Spanien gehen. Katalonien sind sture Esel .

Manolo ist LKW Mechaniker was natürlich von großem Vorteil ist.

Seit gestern stehen wir in Twist. Also diesen Stellplatz kann ich nur empfehlen.



der See liegt keine 50 Meter neben uns

11.4.15 21:54, kommentieren

Das ist unser Wohnmobil. Ein Peugeot 205 Das War unsere erste Fahrt nach Spanien im September 2014

11.4.15 19:53, kommentieren

Mein Leben im Wohnmobil und im LKW

Da mir schon so viele Leute gesagt haben, das ich unbedingt mal ein Buch über mich schreiben soll, ich mich aber dafür aber ungeeignet halte, versuche ich es einfach mal auf diesem Weg. Vieleicht sollte ich mich erst mal vorstellen. Ich heiße Silli und bin 56 Jahre . Von Beruf war, bin ich Fernfahrerin im internationalem Fernverkehr. Letztes Jahr habe ich meine Erwerbsunfähigkeit Rente beantragt und mir gleichzeitig ein Wohnmobil gekauft und meine Wohnung gekündigt. Seit dem lebe ich mit meinem Partner Manolo und unserem Hund Mo im Wohnmobil. Ich werde also nun , in unregelmäßigen Abständen, von meinen - unserem-Abenteuer im WoMo berichten.

11.4.15 19:09, kommentieren